Category Archives: Technisches

Lesenswerter Post zur Zentralisierung von Diensten

Moxie Marlinspike hat ein paar schöne Gedanken im Open Whisper Systems Blog zu Papier gebracht über die De-/Zentralisierung von Protokollen und Diensten. Wenn ihr ein paar Minuten Zeit habt – uneingeschränkte Leseempfehlung.

Reflections: The ecosystem is moving

Ruhezustand bei Windows 8.1 verschwunden

Der Ruhezustand (Hibernate) ist seit SSDs ein Feature geworden, welches ich nicht mehr missen möchte. (Zumindest) bei Windows 8.1 wurde dieser mit den März Updates jedoch plötzlich deaktiviert. An gewohnter Stelle in den Energieoptionen ist er auch nicht mehr verfügbar. Ob Windows 8, Windows 7 oder andere Versionen auch betroffen sind, kann ich nicht bestätigen.

Doch es gibt Abhilfe, wenn sich der Ruhezustand verschollen zeigt. In einer als Administrator gestarteten Eingabeaufforderung kann mittels des folgenden Befehls der Ruhezustand wieder einkehren:

powercfg /hibernate on

Nach dem ausführen dieses Kommandos kann in den Energieoptionen der Ruhezustand wieder aktiviert werden.

OnOne Perfect Effects 8 Premium Edition kostenlos

Aktuell gibt es bei onOne Software deren Perfect Effects 8 in der Premium Edition kostenlos (sonst 99,95$) zum Download für Windows und Macintosh. Es handelt sich um die voll lizensierte Verison, nicht die sonst zum Download freigegebene “Free Edition” (u.a. nur 128 von 471 Filter).

Die Software kann sich in Adobe Photoshop, Photoshop Elements, Lightroom und Apple Aperture nahtlos einbinden. Die Effekte sind auch Teil der onOne Perfect Photo Suite 8. Die Suite kostet in der Premium Version 179,95$, für Lightroom 129,95$ und als Standard 79,95$.

Auf deren Website kann man weiter auch noch Presets für Adobe Lightroom, Apple Aperture und Adobe Camera Raw herunterladen.

Danke für den Tipp, Alexander.

Heartbleed heißt Passwörter ändern, oder doch nicht?

Im Zuge der ganzen Heartbleed-Aufregung haben viele zum Wechsel der Passwörter aufgerufen (z.B. Wunderlist oder SoundCloud). Der Chefredakteur von heise Security, Jürgen Schmidt behält da schon eher einen klaren Kopf in seinem Kommentar dazu. Er spricht die Zeit an, die für die Änderungen draufgeht und den damit verbundenen Produktivitätsverlust.

Wer sich näher für den Bug interessiert, der kann sich auf heise Security schlau lesen, oder dieses (englische) Video schauen.

Welche Software OpenSSL verwendet kann man auf der OpenSSL Seite sehen.

Was aber wieder einmal klar ist, wer ein Passwort nicht mehrfach verwendet, sondern für jedes Login ein anderes Passwort, der ist relativ sicher. Und in Kombination mit einem Passwort Safe und dafür dann ein sicheres Passwort ist das auch alles kein Hexenwerk.

WordPress Plugin für LaTeX Satz und für Code-Listings

Zwei kurze Hinweise auf gute Plugins für WordPress – eines um LaTeX Kommandos in Grafiken (PNG / SVG und GIF) umzusetzen, das andere um Code Listings zu erzeugen.

QuickLaTeX – LaTeX-Satz im WordPress Blog

Das (früher) auch von mir verwendete WP LaTeX hat sich scheinbar im laufe der Zeit verändert und bietet nunmehr nur noch den Mathe-Modus an, aus welchem nicht mehr ausgebrochen werden kann. Das reicht vermutlich für die meisten Einsatzzwecke in einem Blog. Will man jedoch mehr, wie z.B. Tabellen damit formatieren, hat man schlechte Karten.
Die WP LaTeX FAQ meint folgendes dazu:

I want to break out of math mode and do some really wild stuff. How do I do that?
You can’t with this plugin. WP LaTeX forces you to stay in math mode. Formatting and styling for your posts should be done with markup and CSS, not LaTeX.
If you really want hardcore LaTeX formatting (or any other cool LaTeX features), you should probably just use LaTeX.

Im Gegensatz zu WP LaTeX bietet QuickLaTeX diese Funktionalität. Weiter lassen sich mit QuickLaTeX eine eigene Präambel, TikZ und andere Pakete einbinden und auch eigene Kommandos mit Hilfe von \newcommand{}{} erstellen.
Anmerkung: Entgegen der Angabe auf der Webseite kann es Probleme geben, wenn die Notation mit Dollarzeichen verwendet wird. Ich empfehle die Tags ... zu verwenden.

Man kann sich von der Qualität des Plugins auch auf dessen Webseite http://quicklatex.com überzeugen.

SyntaxHighlighter Evolved – Code-Listings für WordPress Blogs

Wer auch mal Code in (s)einem Blog mit Syntax-Highlighting posten will – eye-candy braucht – sollte sich vielleicht das WordPress-Plugin SyntaxHighlighter Evolved anschauen (Plugin-Seite, GitHub).

Das Plugin bringt von Haus aus Definitionen für folgende Sprachen mit:

  • actionscript3
  • bash
  • clojure
  • coldfusion
  • cpp
  • csharp
  • css
  • delphi
  • erlang
  • fsharp
  • diff
  • groovy
  • html
  • javascript
  • java
  • javafx
  • matlab (keywords only)
  • objc
  • perl
  • php
  • text
  • powershell
  • python
  • r
  • ruby
  • scala
  • sql
  • vb
  • xml

Mehr Sprachen können in Form weiterer Plugins eingebunden werden.

MP3s und andere Audiodateien (halb)automatisch taggen

Und ein kleiner Tipp um selbst gerippte CDs sauber mit Tags zu versehen – MP3Tag von Florian Heidenreich.

Das Tool nimmt einem sehr vieles ab und u.a. gibt es Plugins um z.B. die Daten von der Encyclopedia Metallum (Metal Archives) einzubinden. Dazu muss nur das Skript heruntergeladen werden und dann die *.src Datei in den Ordner %appdata%\Mp3tag\data\sources kopiert werden. Schon steht die Datenquelle zur Verfügung.

Server-Notebook mit Xeon Prozessoren

Ich bin auch erst vor kurzem auf dieses Angebot für ein Server-Notebook aufmerksam gemacht worden:
Das EUROCOM Panther 5SE (Server Edition) – es soll etwas wie ein Notebook sein. Bestückt mit bis zu einem Intel Xeon Prozessor E5-2697 v2 mit 12 Kernen mit jeweils 2.7 GHz. Leider nur maximal 32 GB RAM (DDR3-1600, nicht ECC), dafür aber bis zu vier Festplatten (z.B. je eine 960 GB SSD), nach Wunsch auch im RAID konfiguriert. Dazu als Grafikkarte z.B. die AMD Radeon HD 7970M Crossfire oder der NVIDIA Quadro K5000M. Als Schmanckerl gibt’s auch noch eine 6fach Blu-Ray Brenner und eine zweite Fibre Optics LAN Karte… Als Betriebssystem werden verschiedene Windows bis zu Windows 2012 angeboten.

Ein solches Ding kostet in blanker Ausstattung dann laut Konfigurator-Webseite 2538 EUR, für die oben beschriebene werden dann allerdings 15.413 EUR fällig…

Auch sonst hat der Hersteller einige interessante Notebooks anzubieten: EUROCOM Webseite

Aber nun mal die ernsthafte Frage: fällt jemanden ein Einsatzzweck für dieses Gerät ein?

Auswirkungen des Endes der Netzneutralität jetzt beobachten

In Kenia oder auf den Philippinen kann man jetzt schon sehen, wohin es führt, wenn die Netzneutralität nicht gegeben ist. Google und Facebook bezahlen für ihre Webseiten, Start-Ups haben verloren – die Verbraucher am Ende werden es auch. Netzneutralität in Schwellenländern: Internet zwischen Google und Facebook” bei heise online.

Update Danke für den Hinweis: auch auf Technology Review gibt es einen Artikel dazu – Netzneutralität – ein westlicher Luxus?