Tag Archives: Howto

Unzensiertes Netz mit JAP (JonDonym)

Wie in dem Artikel über Tor angekündigt, steht noch ein Artikel über JAP aus. Ursprünglich hiess das Projekt einmal Java Anon Proxy, da aber “Java” ein geschützter Name ist, darf es nicht mehr so genannt werden.

Wieso man Privatsphäre im Internet vielleicht haben möchte habe ich im letzten Artikel (zu Tor) ja schon erwähnt. JAP ist eine andere Lösung für dieses Problem.

Continue reading

Anonym surfen mit Tor

Beim durchsehen meiner Entwürfe für den Blog, habe ich einen halb geschriebenen Artikel über die Installation von Tor und JAP (Java Anon Proxy) gefunden. Mittlerweile gibt es schon unzählige Beiträge dazu im Netz zu finden. So habe ich die Anleitung gelöscht und verweise stattdessen nur auf bereits vorhandene.

Dennoch werde ich noch ein paar einführende Worte zu Tor los. JAP folgt in einem später erscheinenden Artikel. Auf technische Details versuche ich so gut wie es geht verzichten.

Wieso Privatsphäre?

Hierzu gibt es einige einfache Punkte.

  • In meinem Land existieren Netzsperren und das Internet ist somit nicht frei zugänglich.
  • Meine Firma/Uni/Schule blockiert (manche) Webseiten.
  • Die GEMA liegt immer noch mit YouTube im Clinch.
  • Es geht niemanden etwas an, wo ich surfe – was für Nachrichten und Blogs ich lese, mit wem ich kommuniziere, etc.

Wenn einer dieser Punkte zutrifft, dann sollte man weiter lesen.

Tor

The Onion Router heisst nicht nur wie eine Zwiebel, sondern funktioniert auch so. Kurz gesagt, der Internetverkehr wird über viele Schichten (andere Rechner) umgeleitet (genannt onion routing). Das Projekt wurde an der Cambridge University in 2002 begonnen und steht unter der freien BSD-Lizenz.
Um einen Kompromiss zwischen Geschwindigkeit und Sicherheit/Privatheit zu finden, wird der Verkehr in der Praxis über drei Server umgeleitet.

Hilfevideos

Ein Video zur Installation und Nutzung von Tor unter Windows findet man auf der Webseite des Projekts. Dort findet man auch ein Video, wie die Authentizität des Programms sichergestellt werden kann – es also nicht verändert wurde.

Installation

Wer nichts weiter lesen möchte und direkt loslegen möchte, der lädt sich die aktuelle Version des Tor Browser Bundles herunter (aktuell Version 2.3.25-2). Startet diese Datei und entpackt sie in ein Verzeichnis der Wahl (benötigt etwa 80 MB). Nach dem entpacken, kann mit klick auf “Start Tor Browser” auch schon losgelegt werden.

Kritik

So sicher und gut das Konzept des onion routings sein mag, leider ist die Implementation von Tor nicht genauso sicher. Und es gibt auch einige Hinweise darauf, dass Tor vielleicht durch manche Staaten “gebrochen” wurde. Deswegen ist die Nutzung leider nur eingeschränkt sicher und ermöglicht dadurch vielleicht nicht jede Nutzung. Zu nennen sind hier zum Beispiel der Arabische Frühling oder Berichte aus Staaten mit starker Zensur.

Upload-Verzeichnis ändern bei WordPress 3.5

Mit WordPress Version 3.5 wurde auch die Mediathek grundlegend überarbeitet. Dies hat eine wichtige Änderung mit sich gezogen – bisher war in den Einstellungen unter “Verschiedenes” bzw. unter “Mediathek” der Ordner zu ändern, in welchem die Dateien der Mediathek landen/liegen. Da das anscheinend selten benutzt wurde, ist diese Option jetzt aus der Admin-Oberfläche verschwunden. Um es weiterhin zu ändern, ist es notwendig die Datei wp-config.php zu editieren. Dort muss folgende Zeile (angepasst) eingefügt werden:

define( 'UPLOADS', 'wp-content/'.'neuerUploadOrdner' );

Das würde ich aus Sicherheitsgründen immer noch jedem empfehlen, der einen neuen Blog mit WordPress installiert.

Drag & Drop Problem in Windows 7

Auf einem von mir verwendeten Windows 7 System ereignete sich (wieder einmal) ein sehr eigenartiger Fehler: irgendetwas selektieren oder anklicken mit der linken Maustaste ging ohne Probleme. Nur nichts ziehen und ablegen oder verschieben – genauer gesagt funktionierte in keinem getesteten Programm die Kombination mit gedrückter Maustaste eine Aktion durchführen. Die Fehlersuche zog sich etwas und ich landete am Schluss bei Google. Die Lösung fand ich in der englischen Microsoft Community.

Für mich funktionierte folgendes: im Windows Explorer eine Datei selektieren, linke Maustaste gedrückt halten, Escape drücken.

Bei manchen soll dies nicht helfen, es wird noch berichtet, dass auch ein einfacher Druck auf Esc oder aber die Kombination von Strg-Esc funktioniert. Sollte das auch nicht mehr helfen, so wird noch eine weitere Lösung beschrieben: in den Einstellungen der Maus, “Primäre und sekundäre Taste umschalten” aktivieren und wieder deaktivieren. Bei mir konnte ich noch nicht mehr testen, da die erste Variante funktionierte.

Mich würde nur interessieren, was genau den Fehler verursacht… Ebenso verrückt das es so verschiedene “Lösungsansätze” gibt.

Wacken Line-Up – Band Update

Mittlerweile hat sich doch noch ein bisschen was getan beim Wacken Line-Up. Es kamen noch einige Metal Battle Gewinner dazu. Alle vier heute vorgestellten Bands konnten zumindest mich überzeugen. Ich kann nur sagen: Danke WOA Team für das Metal Battle und die damit verbundene Chance für die teilnehmenden Bands.

Zu den bereits veröffentlichten Teilen der Videovorstellung des Line-ups geht es hier:

  1. A-C
  2. D-E
  3. F-I
  4. J-M
  5. N-R
  6. S-T
  7. U-Z

Continue reading

Variabler Linktext (\ ref{}) in LaTeX

Heute ein kleiner Hinweis für LaTeX Kundige (oder eher noch nicht so kundige). Ich habe schon öfter auf ein Label innerhalb eines Dokumentes verlinken wollen, OHNE die Kapitelnummer (??), die entsprechende Seite (\pageref{label}), die Abschnittsnummer mit der Bezeichnung des Abschnitts (\autoref{label}) oder den Text des Zieles (\nameref{label}, das Paket nameref wird automatisch von hyperref geladen) als “Linktext” verwenden zu wollen.
Heute bin ich über die Lösung gestolpert.
Continue reading

Einrichtung einer Übermittlungssperre nach dem Hessischen Meldegesetz

Viele Menschen sind sich nicht im klaren, dass die örtliche Meldebehörde jedem der (bestimmte) Daten abfragen möchte, auch Auskunft geben darf. Welche Daten das genau sind, ist im vierten Abschnitt des Melderechtsrahmengesetz (MRRG) bzw. im Meldegesetz des jeweiligen Bundeslandes (z.B. Hessisches MeldegesetzHMG) geregelt.

Wie man einer Weitergabe seiner Daten widersprechen kann, ist ebenfalls dort geregelt.

Continue reading